Aktuell

 

Bericht vom Ansegeln am 1. Mai 2021

Der Yachtclub Laboe konnte in diesem besonderen Coronajahr endlich wieder eine liebgewonnene Tradition der vergangenen Jahre fortsetzen. Der Verein hat zum Ansegeln eingeladen.

Die Saison wurde am 1. Mai um 11:00 Uhr mit einer Fahnenzeremonie vor dem Clubheim eingeläutet. Nach einer kurzen Ansprache von unser zweiten Vorsitzenden Lena wurde von unseren beiden Takelwarte Thomas und Roger der Clubstander gehisst.
Dieser wird dort erst wieder zum Ende der Saison eingeholt.

Anschließend hieß es „Leinen Los!“. Bei leichtem Ostwind ging es bis in die Schwentine. An der neuen Betonpier vor der alten Mühle machten insgesamt 11 Schiffe fest, weitere Crews folgten mit dem Auto.

Das Besondere in diesem Jahr ist eine Veranstaltung, bei der wir unter Berücksichtigung der bestehenden Kontaktbeschränkungen mit Hygienevorschriften und Abstandsregeln immerhin einige Clubmitglieder erreichen konnten.
Auf das traditionelle Buffet wurde verzichtet, da hier die Hygienevorschriften nicht umsetzbar wären.

Um trotzdem an der Tradition festzuhalten, wurden die einzelnen Crews mit einem Picnic-Korb versorgt. Es gab leckere Köstlichkeiten mit Hackbällchen und Dips sowie Nudelsalat aus Danielas Küche. So wurde jede Crew auch ohne Buffet mit einem kleinen Imbiss und Kaltgetränk versorgt.

Bei trockenem und teils sonnigem Wetter war die Stimmung auf der Veranstaltung an der frischen Luft gut und ausgelassen.

Zum Abschluss ging es wieder zurück nach Laboe, mit dem Anlegen war die Veranstaltung beendet.