Regatten

Ehrenmalpokal 2017 Veranstaltet vom Yachtclub Laboe

am 16.09.2017 um 12:00 Uhr: Einladung und Anmeldung

Meldestelle:        Dirk Reinhart, Grüner Weg 16, 24582 Bordesholm, Tel. 0178 4516106, e-mail: dirkreinhart@web.de
Meldeschluss:        Donnerstag, 14.September 2017 18.00 Uhr
Wettfahrtbüro:         Clubheim YCLa geöffnet am 16. Sept. ab 9.00 Uhr
Meldegebühr:              EUR 25,–

Im Anschluss an die Wettfahrt lädt der Yachtclub-Laboe traditonell zu Freibier und Erbsensuppe ein.

Rückblick:

Am 16. September 2017 fand die 37. Segelregatta um den Ehrenmalpokal von dem Yachtclub Laboe statt. Bei guten Bedingungen mit südlichen Winden gingen insgesamt 27 Schiffe an den Start.

Die Segelwettfahrt wurde in drei Gruppen vor dem Laboer Hafen gestartet. Um feste Seezeichen und Bahnmarken wurde ein 12 Seemeilen langer Kurs in der Wendtorfer Bucht gesegelt. Von der Promenade aus bot sich ein schönes Bild, wie die Yachten knapp an der Sandbank unter bunten Spinnakern vorbeizogen. Vor Wendtorf kamen die Mannschaften bei kurzen Kreuz- und Spinnakerkursen richtig gut in Fahrt. An den Wendemarken gab es Gedränge und rasante Manöver, doch ohne Regelverstöße und Schäden. Am Anschluss an die Wettfahrt genossen die teilnehmenden Segelcrews einen gemütlichen Ausklang mit Preisverleihung bei Freibier und Gulaschsuppe.

Der erste Platz mit dem Ehrenmalpokal geht an die 8MR „Feo“ mit Pit Strepp.

Feo

Weitere Gruppensieger sind die J80 „Pike“ mit Martin Menzner vom KYC.  und die Dehler 29 „felix felicis“ mit Klaus Ricklefs vom SVK.

Regattaleitung


Doublehandregatta

Am 8. Juli fand die diesjährige Doublehandregatta vom Yachtclub Laboe statt. Zwei Teams mit je 2 Seglern pro Schiff (Doublehand genannt) segelten die ca. 11 Seemeilen lange Strecke durch die Kieler Förde. Bei Sonne und Südwestwind ging es schnell durch die Bahn in der Innneförde. Durch die optimalen Segelbedingungen gab es nur Gewinner. Der erste Platz ging an die Morgenröte mit Lena Buchwald und Lutz Eckoldt. Der zweite Platz ging an die Kompromix mit Lissa und Malte Griem.